Der richtige Leinenwurf

Wie wir in vielen der gezeigten Manöver gesehen haben, ist es sehr wichtig, eine Leine richtig werfen zu können. Auch das ist im Grunde recht einfach, wenn man erst mal weiß wie es funktioniert:

  • Als Erstes befestigen wir die Leine mit einem Ende an der entsprechende Bootsklampe. Führt das Ende der Leine dabei unbedingt von außen (also außerhalb der Reling) auf die Klampe. Andernfalls würde die Leine beim Wurf von innen über die Reling hinweg nach außen verlaufen, was immer zu Problemen führt.

  • Nun wird die Leine sauber aufgeschossen. „Sauber“ bedeutet dabei: Runde, gleich große und nicht verdrehte Augen bzw. Rundtörns. Die Anzahl der aufgeschossenen Rundtörns richtet sich dabei nach der Distanz, die wir mit dem Wurf überbrücken müssen.

Top